Vorsorge- und Betreuungsprogramm „Baby on time” der AOK Nordost

Im Rahmen des Vorsorge- und Betreuungsprogramms „Baby on time” der AOK Nordost können Frauenärzte und Diabetologen vertragliche Vereinbarungen mit der betreffenden Krankenkasse abschließen. Zu den vertraglichen Pflichten des Frauenarztes gehört die Einbindung eines externen Labors zur Bestimmung des sogenannten Nugent-Score aus Vaginalabstrichen für den Ausschluss einer bakteriellen Vaginose als einen Schwangerschafts-Risikofaktor.

Unser Labor erfüllt die geforderten Voraussetzungen zur Erbringung dieser Leistung. Die MDI Laboratorien GmbH ist nach DIN EN ISO 15189 akkreditiert, und die Leistung kann innerhalb von sieben Wochentagen erbracht werden.

Probenmaterial
Die Beurteilung von Vaginalabstrichen nach Nugent stellt das Labor in Rechnung. In der Summe enthalten sind:  Bereitstellung von Material (Objektträger und Objektträgerhüllen), Materialtransport, Gramfärbung, mikroskopische Beurteilung des Präparates nach Nugent und die Erstellung und Übermittlung eines Befundes.

Die notwendigen Materialien können über den Materialanforderungsschein des Labors angefordert werden (Telefon: 0 30 / 44 33 64-200, Fax: 0 30 / 44 33 64-221).

Abrechnung

Mit Frauenärzten, die sich diesbezüglich zur Zusammenarbeit mit der MDI Laboratorien GmbH entscheiden und Material zur Untersuchung einschicken, wird eine vertragliche Vereinbarung geschlossen. Die individuelle Abrechnung mit dem Labor erfolgt monatlich als Sammelrechnung oder pro Patient.

Das detaillierte diagnostische Vorgehen ist im Folgenden beschrieben.

Diagnostische Vorgehensweise

1. Entnahme / Untersuchungsmaterial: Vaginalsekret auf Objektträger

  • Vaginalsekret mit Wattetupfer entnehmen
  • Wattetupfer mehrfach gleichmäßig auf Objektträger abrollen
  • Objektträger lufttrocknen und anschließend in Objektträgerhülle verpacken

2. Anforderung: Als Anforderungsschein ist der IGeL-Schein Gynäkologie zu verwenden.

  • Patientendaten
  • Materialangabe: „Objektträger”
  • Anforderung: „Nugent-Score”

Bitte sowohl den IGeL-Schein als auch die Objektträgerhüllen eindeutig beschriften!

3. Untersuchungsmaterial und Anforderungsbeleg für Transport ins Labor

4. Erfassung und Bearbeitung im Labor

5. Befundung - Nugent-Score: Angaben auf dem Befund

  • Anzahl Leukozyten (quantitative Bewertung in 5 Stufen)
  • Anzahl Epithelzellen (quantitative Bewertung in 5 Stufen)
  • Vorhandensein von „Clue cells” (ja, nein)
  • Laktobazillen (mit Indexzahl: 0 bis 4 Punkte)
  • Gramnegative Stäbchenbakterien (mit Indexzahl: 0 bis 4 Punkte)
  • Gebogene Stäbchenbakterien (mit Indexzahl: 0 bis 2 Punkte)
  • Nugent-Score mit Bewertung
    0 bis 3 Punkte: kein Hinweis auf bakterielle Vaginose
    4 bis 6 Punkte / keine Clue Cells: kein Hinweis auf bakterielle Vaginose
    4 bis 6 Punkte / + Clue Cells: Hinweis auf bakterielle Vaginose
    >= 7  Punkte: Hinweis auf bakterielle Vaginose

6. Befundübermittlung (Papierdruck, elektronisch)

Nach oben

Zurück