Aktuelles aus dem Labor

Neue Ausnahmekennziffer 32004 zum 1. Juli 2018

Übersicht

Ausnahme- kennzifferUntersuchungsindikationAbrechnungsziffer nach EBMLaboruntersuchungen, die bei der Ermittlung des arztpraxisspezifischen Fallwertes unberücksichtigt bleiben
32004Diagnostik zur Bestimmung der notwendigen Dauer, Dosierung und Art eines gegebenenfalls erforderlichen Antibiotikums vor Einleitung einer Antibiotikatherapie oder bei persistierender Symptomatik vor erneuter Verordnung.32459Procalcitonin*
(Serum)
32151, 32720, 32721, 32722, 32723, 32724, 32725, 32726, 32727, 32750, 32759, 32760, 32761, 32762, 32763, 32772, 32773, 32774, 32775Pathogene Keime, Pilze (Bakterien und Pilze) einschließlich Resistenztestung aus Abstrich, Biopsat, Blutkultur, Exsudat, Liquor, Urin, Punktat, Stuhl

* In den verfügbaren Leitlinien ist die Bestimmung von PCT bei ambulant erworbener Pneumonie bei Erwachsenen empfohlen. Für andere Indikationen liegen keine Leitlinien-basierten Empfehlungen vor.

Weiter zur Übersicht: Ausnahmekennziffern gültig seit 1. April 2018